Wildniswandern im Allgäu

In diesem Training vermittle ich Dir in der Praxis auf Basis meiner langjährigen Tourenerfahrung, vor allem in nordischen und alpinen Regionen, Grundlagen und Know-how für die sichere Planung und Durchführung von Wildnistouren mit moderner Ausrüstung. 

An diesem Praxis-Wochenende wandern wir durch die die "wilden" Allgäuer Voralpen. Dies ermöglicht Dir einen fundierten Einblick in alle relevanten Themen einer Rucksack-Wildnistour zu erleben.

Zum Einstieg ins Outdoorleben und insbesonders um Deine Trekking- oder Kanutour in einem Wildnisgebiet fundiert vorzubereiten, bist Du mit diesem Angebot sehr gut beraten.

Der rote Faden durch das WE ist das Unterwegssein und die konkreten Anliegen der Teilnehmer, auf die gezielt eingegangen wird. 

egal an wechen Orten Du Dein Zelt aufschlägst und ob Du es dort aus Deinem Rucksack, Deinem Kanadier oder Seekajak heraus holst, das Wissen um gute Ausrüstung, wie man sie einsetzte und welchen Regularien man in der Anwendung folgt sind immer die gleichen, lerne alle wichtigen kennen.

Inhalte

Orientierung mit Karte und Kompass, Grundlagen der GPS-Navigation, Orientierung mit natürlichen Hilfsmitteln bei Tag und Nacht, Grundlagen der Ernährung unterwegs und "kleine" Nahrungsbeschaffung aus der Natur, Knotenkunde, Flussdurchquerung, Bau von Biwaks/ Notlagern, Grundlagen der Wasserbeschaffung & Aufbereitung, Feuermachen/Feuerkunde, Material- und Ausrüstungskunde, Betrachtung von Zelt-, Schlafsack-, Rucksack- und Kochersystemen und deren richtige und sinnvolle Verwendung, Ausrüstungsberatung und Zusammenstellung sinnvoller Survival- sowie Erste Hilfe-Kits. Beratung auch über das physische Wochenende hinaus, wenn Du Fragen zu einer konkreten Tourenplanung hast.

Das ist eine realtive Fülle von Themen - die je nach Interesse oberflächlicher oder ausführlicher besprochen werden.

Ablauf

Um das Wochenende möglichst auszunutzen, sind wir durchgehend unterwegs. Treffen am Freitag gegen 18 Uhr an einem Wanderparkplatz im Oberallgäu, Besprechung und Ausrüstungsfragen, dann kurze Wanderung zum ersten Übernachtungsplatz. Mangels Wildnis in Mitteleuropa und klarer Gesetzgebung, werden wir unterwegs nicht zelten, sondern biwakieren. Also entweder unter einem Tarp oder einfach an geeigneten Plätzen und trockener Nacht unter einem Baum mit Schlafsack und Matte nächtigen. Natürlich folgen wir dabei dem Grundsatz, Natur nicht zu stören und keine Spuren zu hinterlassen. Die Theorie wird unterwegs mit eingeflochten und was zum Ende noch fehlt, runden wir am Sonntagvormittag ab. Ende am Sonntagvormittag - je nach Verlauf spätestens am frühen Sonntagnachmittag am Ausgangpunkt.

Die Tour folgt keiner festgelegten Route und die reine Laufstrecke ist verhältnismäßig klein, damit genügend Zeit für Inhalte bleibt - das ergibt sich aber auch immer aus dem Miteinander der Gruppe heraus.

Leistungen

Tourplanung und Begleitung, viel nützliches Nnow How und Geschichten, eingehen auf individuelle Projekte und Fragen, konkrete Erfahrungsräume auf Tour, Unterstützung bei Fragen auch im Nachgang, diverses Anschauungs- und Beispielmaterial.

"Halbpension" - wir stellen Lebensmittel und Kochausrüstung für Frühstück und Abendessen, Tagesverpflegung (Riegel, Trockenobst....) selbst mitbringen. Wasser organisieren wir uns aus der Natur und bereiten es entsprechend auf. 

Termine

von24.07.2020
bis26.07.2020
Preis250,- €
BuchungscodeWiTr20 €
Buchungsstatus
 
Zeichenerklärung:
genügend Plätze frei
fast ausgebucht
ausgebucht
Bei ausgebuchten Kursen gerne kurz Kontakt aufnehmen und informiert werden, wenn etwas frei wird.

Kontaktformular

Du hast Fragen zu diesem Angebot?
Dann schreib uns eine E-Mail an info@wildnisschule-allgaeu.de oder nutze das nachfolgende Kontaktformular.
(* = Pflichtfelder)

Hinweise zum Datenschutz:
Ihre eingegebenen Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übertragen und automatisch gespeichert. Die gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.