Der wilde Weg -
          dem Leben mehr Tiefe geben

Den Pfad aufrichtiger Verbindung weiter gehen, Authentizität und Tiefgang

Zu markanten Punkten im Jahr, angelehnt an den keltischen Jahreskreis, bieten wir die Möglichkeit an, sich in einem bewussten Kreis von Menschen zu treffen, inne zu halten, Verbindung zu pflegen: mit Dir selbst, der natürlichen Welt und guten Menschen des Kreises.

Damit dies funktioniert, ist dies nur ein bedingt offenes Angebot für....

  • Leute die mit uns den wilden Weg gehen oder schon gegangen sind
  • Wildnispädagogen von anderen Wildnisschulen
  • "Quereinsteiger" die sich angesprochen fühlen, nach persönlicher Rücksprache

Alle Termine sind grundlegend geprägt durch...

  • gemeinsam gestaltetes Wildnis- und Clanleben
  • gemeinsame Küche, auch am Feuer
  • gelebte Wildnispädagogik: Feuer und situativ relevante Lebenstechniken, Redkreise, Sitzplatzzeiten, Stromerzeiten, Sinnesthemen ...und entsprechend des grundlegenden Anlasses ein Schwerpunkt auf...
  • Ritualzeiten mit Einführung zu Hintergründen und Gestaltung, gemeinsamer Einstimmung, Vorbereitung und Durchführung und der bewussten Integration
  • eingehen auf aktuelle Zeit-Qualitäten und Konstellationen: Jahreszeit, wahrnehmbare Kräfte und Strömungen der echten (natürlichen) Welt, Astrologie, Maya-Kalender, vebinden und fließen mit den Kräften

Beltane - das Leben feiern

Die Kraft der Sonne setzt sich nun immer mehr durch und auch das Leben startet durch und entfaltet sich explosionsartig. Wir feiern den Start der Campsaison, des Barfußgehens, des Lebens.

 

Sommersonnwende - Höchststand der Energie

Halbzeit des Jahres - Zeit die Sommerkraft zu leben, aber auch inne zu halten und zu schauen, was sich die erste Hälfte des Jahres entfaltet und gezeigt hat und auf der Basis eine Zwischenbilanz zu ziehen: mit welchen Entwicklungen bin ich glücklich und an welchen Stellschrauben möchte ich für den Rest des Jahres drehen?

 

Sommercamp & Lughnasad, Schnitterfest

Die ersten Verfärbungen des Blattwerks sind sichtbar und die Landwirte beginnen mit den ersten Ernten, traditionell beginnt die Kornernte, das Schnitterfest. Für uns nördlich der Alpen meist eine besonders schöne Sommerzeit, mittendrin als Teil der wilden Welt das Leben feiern.

 

Herbst Tag- und Nachtgleiche, der Wechsel in die dunkle Jahreszeit

Die Entfaltung des Herbstes ist nicht mehr zu übersehen, Tag und Nacht halten sich zum zweiten und letzten Mal in diesem Jahr die Waage und laden uns zu einem Blick in unser Leben ein, was in Balance ist und wo wir vielleicht etwas zum Gleichgewicht beitragen sollten. Es ist die Zeit des Erntedanks und es beginnt das Loslassen und die Einstimmung auf die dunkle Jahreszeit.

Samhain - der keltische Jahreswechsel, Ahnenzeit

Deutlich verweist uns die natürliche Welt nun immer mehr darauf, dass es Zeit wird, unsere Aktivitäten im Außen zu reduzieren, fertig zu werden und uns in die Innenräume zurück zu ziehen, am Küchenofen zusammen zu rücken. Es ist die Zeit des dünnwandigen Schleiers zwischen der Ahnenwelt, der energetischen Welt und unserer Dimension. Eine Zeit, in der wir auch auf dieser Ebene für Ordnung und Stimmigkeit sorgen können uns sollten und vielleicht sogar eine ganze Nacht am Feuer verbringen.

Wir haben für diesen Termin eine urige Alpe mit Baujahr 1780 in einsamer Waldrandlage im Unterallgäu gemietet (Foto)

Wintersonnwende, Jahresausklang, Rauhnächte, tiefster Punkt

An diesem Termin, den wir auf Mitte Dezember legen, kumulieren sozusagen mehrere Anlässe zu einem kraftvollen Paket. Das Jahr klingt aus und eine Rückschau und auch eine Feier ist angesagt. Die Kraft der Wintersonnwende mit der längsten Nacht und dem kürzesten Tag ist präsent und die Rauhnächte stehen unmittelbar bevor. Eine wertvolle Zeit der Innenschau, dem direkten Erleben und auch der Einstimmung auf die Ereignisse der nächsten Wochen, passen hier wunderbar her.

Ort und Dauer aktuell unklar, bei Interesse anfragen. 

Rahmen

Wenn nicht in der jeweiligen Beschreibung anders benannt sind alle Termine grundlegend gleich strukturiert:

  • Beginn am Freitag mit dem Abendessen, Ende Sonntag nach dem Mittagessen. Bei einigen Terminen ist nach Absprache eine frühere Anreise für persönliche Wildniszeit möglich.
  • Mitbringen: der Jahreszeit angemessene, grundlegende Ausrüstung für wilde Leute, besondere Details jeweils für Angemeldete
  • Energie-Beitrag: nach persönlicher Absprache aber sicher für jeden machbar, Richtwert 150,- bis 300,- €

 

Leistungen

Leitung und Begleitung: Stefan & Heike, zusammen und/oder abwechselnd

Verpflegung und essentielle Getränke sowie Materialien für die jeweiligen Inhalte

Geschützter Rahmen und - so gut uns möglich - ausgewählte Menschen, die an ernsthaft qualitativer Zeit interessiert sind und ihren Beitrag dafür leisten

 

 

Termine

von06.05.2022
bis08.05.2022
PreisAbsprache €
BuchungscodeBeltanezeit22 €
Buchungsstatus
 Anmeldung
von17.06.2022
bis19.06.2022
PreisAbsprache €
BuchungscodeSommerWende22 €
Buchungsstatus
 Anmeldung
von29.07.2022
bis31.07.2022
PreisAbsprache €
BuchungscodeSommercamp22 €
Buchungsstatus
 Anmeldung
von16.09.2022
bis18.09.2022
PreisAbsprache €
BuchungscodeHerbstTuN-Gl22 €
Buchungsstatus
 Anmeldung
von28.10.2022
bis30.10.2022
PreisAbsprache €
BuchungscodeSamhain22 €
Buchungsstatus
 Anmeldung
Zeichenerklärung:
genügend Plätze frei
fast ausgebucht
ausgebucht
Bei ausgebuchten Kursen gerne kurz Kontakt aufnehmen und informiert werden, wenn etwas frei wird.

Kontaktformular

Du hast Fragen zu diesem Angebot?
Dann schreib uns eine E-Mail an info@wildnisschule-allgaeu.de oder nutze das nachfolgende Kontaktformular.
(* = Pflichtfelder)

Hinweise zum Datenschutz:
Ihre eingegebenen Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übertragen und automatisch gespeichert. Die gespeicherten Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.