Iglu Saisonrückblick 2015

Häufige Tiefdruckgebiete mit Stürmen bestimmten unsere Saison in diesem Winter. Der Ausklang fand bei sonnigem Wetter und 50cm Neuschnee am Vollmond-Osterwochenende statt.

Insgesamt entstanden in diesem Winter ca. 80 Iglus. 170 Menschen nahmen unsere Angebote der authentischen Wintererfahrung gern an. Herzlichen Dank für das Vertrauen und die vielen erlebten Geschichten.
Alle Bauplätze sind von den Grundstücksbesitzern und den Naturschutzverbänden abgesegnet worden.
Angebotsfrequenz und Baudichte wurden achtsam gewählt, um die genutzten Gebiete bestmöglich ökologisch zu bewahren.

Die Zahl der Teilnehmer und Iglus war damit etwas kleiner als in den vergangenen Jahren.
 Eine wirtschaftsphilosophische Betrachtung möchten wir gern einfügen:
 Mit einer solchen Natur verbindenden Tätigkeit empfangen wir dankbar unseren Lebensunterhalt,  haben so viele einzigartige, wertschätzende, achtsame Menschen  kennengelernt,, auch aus anderen Ländern.
Achtsamkeit mit den Ressourcen praktizieren, in kleinen rituellen Gesten Dankbarkeit pflegen, Qualität und Tiefe verankern…das ist unsere Lebensspur und diesen Impuls reichen wir gern mit unserem Tun unseren Kunden.
Viele berührende Momente bleiben uns in kostbarer Erinnerung.

Pflanzen, Bäume, Vögel, Tiere als natürliche Mitbewohner und Wegbegleiter streiften unsere Winterstunden.
Danke an alle Teilnehmer.
Danke an die Grundstücksbesitzer und Naturschutzwächter.
Danke an alle natürlichen Kräfte für das „behütet sein“.


Heike und Stefan Koch von Herzen

Bilder der letzten Tour der Saison an Ostern 2015:

Iglubau Allgäu

Iglubau Allgäu

Iglubau Allgäu

Iglubau Allgäu

Iglubau Allgäu

Kontaktformular

Du hast Fragen zu diesem Angebot?
Dann schreib uns eine E-Mail an info@wildnisschule-allgaeu.de oder nutze das nachfolgende Kontaktformular.
(* = Pflichtfelder)

Anmeldung zum Newsletter