Geschichte & Bilder einer einmaligen Iglutour

Das Motto der Tour am 14/15. März schien zu sein:
"Die Liebe lässt sich nicht von Äußerlichkeiten aus der Balance bringen".

Bei fantastischen Bedingungen und über 3m Schneehöhe verlief der Bau der 5 Iglus reibungslos und wir konnten die Sonne teils sogar im T-Shirt genießen. Es schien als ob das einigen Menschen dieser Gruppe zu einfach war, man wünschte sich Herausforderung und nachhaltiges Erleben....

So kam es, dass der angekündigte Wetterwechsel 20h früher eintrat als vorhergesagt und es in der Nacht unter stürmischen Böen heftig zu regnen begann. Ein Iglu nach dem anderen verlor durch die Wärme und vor allem durch das Gewicht des vielen Regenwassers an Konsistenz und sackte zusammen. So trafen sich im Laufe der Nach fast alle Teilnehmer mit feuchten Schlafsäcken im Kochzelt und legten sich dort noch für einige Stunden zur Ruhe - alle mit erstaunlich guter Laune, trotz der extrem feucht-kalten Bedingungen.

Nun ist auch die Frage beantwortet, die wir seit Jahren gestellt bekamen und immer verneinen konnten: "Ist schon mal ein Iglu zusammen gebrochen?". Ja, zwei der 5 Iglus sackten zusammen, während die Bewohner ihren Schlafsäcken lagen, die anderen konnten vorher gewarnt werden. Was unsere internen Test auch bereits vorher ergeben hatten, zeigte sich nun in der Praxis dieser Nacht: außer einem Schreck und ein wenig Frust seine Siebensachen zwischen den Resten der Schneeblöcken heraus zu suchen, passiert bei einem Iglueinsturz nichts.

Im Gegenteil - Original-Kommentar: "So haben wir zuhause viel mehr zu erzählen, sonst wäre die Tour fast zu langweilig gewesen". Na dann Glückwunsch zum bestandenen Abenteuer...

Ein weiterer Höhepunkt dieser Tour war, dass wir das erste Mal komplett frisch und selbst zubereitet verpflegt haben. Es gab einen selbst gebackenen Schoko-Kuchen, einen vegetarischen Eintopf mit Räuchertofu und selbst gebackenes Brot sowie zum Frühstück einen Griesbrei mit Früchten. Es ist uns eine Freude, so hochwertige Nahrung reichen zu dürfen!





  

















Kontaktformular

Du hast Fragen zu diesem Angebot?
Dann schreib uns eine E-Mail an info@wildnisschule-allgaeu.de oder nutze das nachfolgende Kontaktformular.
(* = Pflichtfelder)

Anmeldung zum Newsletter